Herzlich Willkommen bei Feygele!



Das Augsburger Klezmerensemble Feygele (jiddisch für „Vögelchen“) wurde im Herbst 2009 in der jüdischen Gemeinde Augsburg gegründet. Seither entwickelte sich das Ensemble nicht nur musikalisch weiter, sondern wuchs von vier auf aktuell sieben Musikerinnen und Musiker an: Josef Strzegowski (Leitung, Perkussion), Christina S. Drexel (Gesang), Kristina Dumont (Violine, Gesang), Gislinde Nauy (Klarinette), Ulrich Haaf (Piano), Franz Schlosser (Akkordeon) und Roland Höffner (Bass). Regelmäßig bereichern bei besonderen Konzerten und Einspielungen auch Gastkünstler das Ensemble.

Das große Repertoire von Feygele umfaßt nicht nur instrumentalen Klezmer, sondern auch viele israelische und jiddische Lieder. Liturgische Gesänge wie der Psalm 23 gehören ebenso zum musikalischen Fundus wie Chansons aus dem 20. Jahrhundert von Ofra Haza und Ester Ofarim, Aaron Lebedeff und Mickey Katz. Auch jiddische Volks- und Wiegenlieder und Kompositionen aus der Zeit des Holocaust sind im reichhaltigen Programm von Feygele (s. Unterpunkt Repertoire). Der Gruppe ist es ein besonderes Anliegen, die Werke im originalen Ausdruck zu spielen und die Schönheit teilweise fast vergessener jüdischer Melodien wieder zum Leben zu erwecken.

 

Feygele ist einem breiten Publikum bekannt geworden durch das alljährliche Neujahrskonzert zum jüdischen Jahreswechsel "Rosh HaSchanah". Dieses Ereignis findet seit 2010 jedes Jahr im Herbst in der Synagoge der Israelitischen Kultusgemeinde Schwaben-Augsburg statt, die zu den schönsten Synagogen Europas zählt. Das Ensemble spielt auch bei Chanukka- und Purim-Feiern. Darüber hinaus tritt es auch beim "Europäischen Tag der jüdischen Kultur", der "Langen Kunstnacht Augsburg", bei regionalen und überregionalen Festakten mit Gästen aus Israel, Vernissagen, Festreden und vielen anderen Projekten auf. Feygele spielt auch bei privaten Anlässen wie Hochzeiten und Geburtstagsfeiern.